Domain rigdonline.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt rigdonline.de um. Sind Sie am Kauf der Domain rigdonline.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Alpinestars TechAir Racee Airbag:

Airbag System Alpinestars Tech Air 5 Airbagweste, XXXL
Airbag System Alpinestars Tech Air 5 Airbagweste, XXXL

Alpinestars definiert den Schutz für Motorradfahrer seit seiner Gründung im Jahr 1963 neu und bringt nun das brandneue autonome Motorrad-Airbagsystem Tech-Air® 5 auf den Markt. Tech-Air® 5 ist die neueste Erweiterung der Alpinestars Tech-Air®-Familie, zu der die Systeme Tech-Air® Race und Tech-Air® Street gehören. Alpinestars ist weiterhin führend in der aktiven Airbag-Technologie für Fahrer und deren Passagiere. Eigenschaften: Tech-Air® 5 ist eine schlanke, in sich geschlossene, tragbare Airbag-Weste, die unter jeder passgenauen Textiljacke oder Tech-Airkompatiblen Jacke getragen werden kann. Tech-Air® 5 bietet konkurrenzlosen Oberkörperschutz und schützt Motorradfahrer, indem es die Schultern, die Brust, die Rippen und den gesamten Rücken des Fahrers auf einzigartige Weise bedeckt. Der Schulterschutz ist bei einem Straßenaufprall von entscheidender Bedeutung: Die Schultern des Fahrers werden durch Tech-Air® auf einzigartige Weise geschützt, wodurch das Risiko von Schulter- und Schlüsselbeinverletzungen auf ein Minimum reduziert wird. integrierte Sensoren: Sobald eine Unfallsituation erkannt wird, wird ein Schutzairbag ausgelöst, der den Fahrer mit einer maximalen Aufblaszeit von 40 ms konkurrenzlos schützt. Die Aufprallabsorption beim Tragen des Airbags führt zu einer Verringerung der Aufprallkraft um bis zu 93% im Vergleich zu einem passiven Protektor. Das System ist außerdem extrem einfach zu bedienen: Einfach die Weste mit einem Reißverschluss und der Magnetklappe schließen, und schon kann es losgehen Spezifikationen: Technologie: Die hochmoderne, tragbare Tech-Air® 5-Weste verfügt über ein aktives elektronisches System mit sechs integrierten Sensoren (3 Gyroskope und 3 Beschleunigungsmesser) und einen Crash-Algorithmus, der mithilfe der KI genau überwacht, wann der Airbag bei einem Unfall ausgelöst werden soll. Sie wurde aus jahrelanger Forschung mit dem weltbesten MotoGP-Fahrer und Alpinestars-Kunden entwickelt, Daten von Millionen von Kilometern und Tausenden von Unfällen wurden analysiert, um den intelligenten Algorithmus zur Erkennung von Unfällen ständig zu verbessern. Tech-Air® 5 verfügt über eine Bluetooth-Verbindung und eine zugehörige Tech-Air®-App, mit der der Betriebsstatus des Systems, der Batteriestatus und eine detaillierte Analyse einer Fahrt über das Smartphone des Fahrers angezeigt werden. Akku: LithiumIonen-Akku mit 30 Stunden Laufzeit. Eine LED-Anzeige zeigt den Betriebszustand des Airbags an. Das Systen ist mit einem magnetischen Micro-USB-Ladegerät ausgestattet. Tech-Air® 5 ist das neueste Mitglied der Alpinestars Tech-Air®-Familie, zu der die Systeme Tech-Air® Race und Tech-Air® Street gehören. Alpinestars ist weiterhin führend in der aktiven Airbag-Technologie für Fahrer und ihre Passagiere. Tech-Air® 5 ist ein eindrucksvolles Beispiel für das Engagement von Alpinestars, die Technologie als bestmögliche Wahl für einen aktiven Airbag-Schutz. Tech-Air® 5 ist eine schlanke, in sich geschlossene tragbare Airbagweste, die unter jeder passgenauen Textiljacke1 oder Tech-Air-kompatiblen Jacke oder jeder Lederjacke mit 4 cm Abstand um den Brustumfang des Fahrers getragen werden kann. Tech-Air® 5 bietet einen unvergleichlichen Oberkörperschutz, der die Sicherheit von Motorradfahrern gewährleistet, indem Schultern, Brust, Rippen und der gesamte Rücken des Fahrers auf einzigartige Weise abgedeckt werden. Der Schulterschutz ist bei einem Aufprall auf der Straße von entscheidender Bedeutung. Die Schultern der Fahrer sind durch Tech-Air® einzigartig geschützt, wodurch das Risiko einer Schulter- und Schlüsselbeinverletzung des Fahrers effektiv und effizient minimiert wird. Alpinestars Tech-Air® 5 bietet die umfassendste Abdeckung aller derzeit verfügbaren Airbags. Die tragbare Tech-Air® 5-Weste auf dem neuesten Stand der Technik verfügt über ein aktives elektronisches System mit sechs integrierten Sensoren (3 Gyroskope und 3 Beschleunigungsmesser) und einen Crash-Algorithmus, der mithilfe der KI genau überwacht, wann der Airbag ausgelöst werden muss das Ereignis eines Absturzes. Entwickelt aus jahrelanger Forschung mit über 50% der weltweit führenden MotoGP-Fahrer und Alpinestars-Kunden, wurden Fahrdaten aus Millionen von Kilometern und Tausenden von Unfällen analysiert, um den intelligenten Crash-Erkennungsalgorithmus kontinuierlich zu verbessern. Bei der Erkennung einer Crash-Situation wird ein Schutzairbag ausgelöst, der dem Fahrer einen unübertroffenen Schutz mit einer maximalen Aufblaszeit von 20 bis 40 ms bietet, basierend auf dem Volumen der Airbaggröße. Die Aufprallabsorption beim Tragen des Airbags führt zu einer Verringerung der Aufprallkraft um bis zu 95% im Vergleich zu einem passiven Schutz. Das Tech-Air® 5-Airbagsystem bietet den gleichen Schutz wie 18 Rückenprotektoren (2). Das System ist außerdem extrem einfach zu bedienen. Schließen Sie einfach die Weste und schließen Sie die Magnetklappe. Dann können Sie losfahren. Ein LED-Display zeigt den Betriebszustand des Airbags an und der integrierte, zertifizierte Lithium-Ionen-Akku hat eine Akkulaufzeit von 30 Stunden. Das System ist mit einem magnetischen Micro-USB-Ladegerät ausgestattet, das ein schnelles, einfaches und bequemes Aufladen ermöglicht. Tech-Air® 5 verfügt über eine Bluetooth-Verbindung und eine zugehörige Tech-Air®-App, die über das Telefon des Fahrers den Betriebsstatus des Systems, den Batteriestatus und eine detaillierte Analyse einer Fahrt anzeigt. Die Firmware des Systems kann auch direkt über die App aktualisiert werden. Vor fast 20 Jahren begann Alpinestars mit der Entwicklung des ursprünglichen Tech-Air®-Systems. Bei der Markteinführung im Jahr 2014 wurde das Tech-Air®-System als der weltweit erste Airbag anerkannt, der einen vollständigen Oberkörperschutz mit einem völlig unabhängigen elektronischen Managementsystem bietet und über die Vielseitigkeit der Weste verfügt, die sich leicht in eine Weste stecken lässt Vielzahl von Tech-Air®-kompatiblen Jacken. Im Dezember 2019 wurde Tech-Air® 5 bereits von der CES als eines der wichtigsten innovativen Produkte auf dem Wearables Technology Marketplace ausgezeichnet. Eine Geschichte von Alpinestars Tech-Air®: 2001: Das Tech-Air® Airbag-Systemprojekt beginnt. 2004: Alpinestars führt seinen ersten elektronischen Airbag-Test durch. zu diesem Zeitpunkt mit Außenairbagballons von 2 x 60 Litern. Alpinestars beschließt, eine elektronische Auslösung für den Airbag zu verwenden, da das Unternehmen alle Lösungen analysierte und untersuchte und feststellte, dass die Aktivierung bei einem mechanischen System nicht schnell genug ist, um den Schutz vor dem ersten Aufprall zu gewährleisten. Anmerkungen: (1) Die tragbare Weste Tech-Air® 5 kann unter jeder passenden Textiljacke getragen werden. Beachten Sie dabei, dass die Jacke groß genug sein muss, um die Ausdehnung des Airbags im Falle eines Unfalls aufzunehmen. Für Textiljacken erfordert dies einen zusätzlichen Abstand von 4 cm um den Körperumfang. Für diejenigen Fahrer, die eine Sportlederjacke tragen möchten, kann Tech-Air® 5 auch mit Tech-Air®-kompatiblen Lederjacken getragen werden, die Leder-Expansionsfelder eingebaut haben, um das Aufblasen des Airbags auszugleichen. Fahrer, die eine Lederjacke tragen möchten, die nicht mit Tech-Air® kompatibel ist, müssen sicherstellen, dass die Lederjacke einen zusätzlichen Abstand von 4 cm um den Umfang der gesamten Brust hat. (2) Das Tech-Air® 5-Airbagsystem bietet den gleichen Schutz wie der von 18 Level 1-Rückenprotektoren, der von SGS, einem offiziellen Zertifizierungsunternehmen, geprüft wurde und unabhängige Tests der Produktkonformität mit den europäischen Vorschriften zum Schutz von Personen bietet.

Preis: 699.95 € | Versand*: 0.00 €
Airbag System Alpinestars Tech Air 5 Airbagweste, XXL
Airbag System Alpinestars Tech Air 5 Airbagweste, XXL

Alpinestars definiert den Schutz für Motorradfahrer seit seiner Gründung im Jahr 1963 neu und bringt nun das brandneue autonome Motorrad-Airbagsystem Tech-Air® 5 auf den Markt. Tech-Air® 5 ist die neueste Erweiterung der Alpinestars Tech-Air®-Familie, zu der die Systeme Tech-Air® Race und Tech-Air® Street gehören. Alpinestars ist weiterhin führend in der aktiven Airbag-Technologie für Fahrer und deren Passagiere. Eigenschaften: Tech-Air® 5 ist eine schlanke, in sich geschlossene, tragbare Airbag-Weste, die unter jeder passgenauen Textiljacke oder Tech-Airkompatiblen Jacke getragen werden kann. Tech-Air® 5 bietet konkurrenzlosen Oberkörperschutz und schützt Motorradfahrer, indem es die Schultern, die Brust, die Rippen und den gesamten Rücken des Fahrers auf einzigartige Weise bedeckt. Der Schulterschutz ist bei einem Straßenaufprall von entscheidender Bedeutung: Die Schultern des Fahrers werden durch Tech-Air® auf einzigartige Weise geschützt, wodurch das Risiko von Schulter- und Schlüsselbeinverletzungen auf ein Minimum reduziert wird. integrierte Sensoren: Sobald eine Unfallsituation erkannt wird, wird ein Schutzairbag ausgelöst, der den Fahrer mit einer maximalen Aufblaszeit von 40 ms konkurrenzlos schützt. Die Aufprallabsorption beim Tragen des Airbags führt zu einer Verringerung der Aufprallkraft um bis zu 93% im Vergleich zu einem passiven Protektor. Das System ist außerdem extrem einfach zu bedienen: Einfach die Weste mit einem Reißverschluss und der Magnetklappe schließen, und schon kann es losgehen Spezifikationen: Technologie: Die hochmoderne, tragbare Tech-Air® 5-Weste verfügt über ein aktives elektronisches System mit sechs integrierten Sensoren (3 Gyroskope und 3 Beschleunigungsmesser) und einen Crash-Algorithmus, der mithilfe der KI genau überwacht, wann der Airbag bei einem Unfall ausgelöst werden soll. Sie wurde aus jahrelanger Forschung mit dem weltbesten MotoGP-Fahrer und Alpinestars-Kunden entwickelt, Daten von Millionen von Kilometern und Tausenden von Unfällen wurden analysiert, um den intelligenten Algorithmus zur Erkennung von Unfällen ständig zu verbessern. Tech-Air® 5 verfügt über eine Bluetooth-Verbindung und eine zugehörige Tech-Air®-App, mit der der Betriebsstatus des Systems, der Batteriestatus und eine detaillierte Analyse einer Fahrt über das Smartphone des Fahrers angezeigt werden. Akku: LithiumIonen-Akku mit 30 Stunden Laufzeit. Eine LED-Anzeige zeigt den Betriebszustand des Airbags an. Das Systen ist mit einem magnetischen Micro-USB-Ladegerät ausgestattet. Tech-Air® 5 ist das neueste Mitglied der Alpinestars Tech-Air®-Familie, zu der die Systeme Tech-Air® Race und Tech-Air® Street gehören. Alpinestars ist weiterhin führend in der aktiven Airbag-Technologie für Fahrer und ihre Passagiere. Tech-Air® 5 ist ein eindrucksvolles Beispiel für das Engagement von Alpinestars, die Technologie als bestmögliche Wahl für einen aktiven Airbag-Schutz. Tech-Air® 5 ist eine schlanke, in sich geschlossene tragbare Airbagweste, die unter jeder passgenauen Textiljacke1 oder Tech-Air-kompatiblen Jacke oder jeder Lederjacke mit 4 cm Abstand um den Brustumfang des Fahrers getragen werden kann. Tech-Air® 5 bietet einen unvergleichlichen Oberkörperschutz, der die Sicherheit von Motorradfahrern gewährleistet, indem Schultern, Brust, Rippen und der gesamte Rücken des Fahrers auf einzigartige Weise abgedeckt werden. Der Schulterschutz ist bei einem Aufprall auf der Straße von entscheidender Bedeutung. Die Schultern der Fahrer sind durch Tech-Air® einzigartig geschützt, wodurch das Risiko einer Schulter- und Schlüsselbeinverletzung des Fahrers effektiv und effizient minimiert wird. Alpinestars Tech-Air® 5 bietet die umfassendste Abdeckung aller derzeit verfügbaren Airbags. Die tragbare Tech-Air® 5-Weste auf dem neuesten Stand der Technik verfügt über ein aktives elektronisches System mit sechs integrierten Sensoren (3 Gyroskope und 3 Beschleunigungsmesser) und einen Crash-Algorithmus, der mithilfe der KI genau überwacht, wann der Airbag ausgelöst werden muss das Ereignis eines Absturzes. Entwickelt aus jahrelanger Forschung mit über 50% der weltweit führenden MotoGP-Fahrer und Alpinestars-Kunden, wurden Fahrdaten aus Millionen von Kilometern und Tausenden von Unfällen analysiert, um den intelligenten Crash-Erkennungsalgorithmus kontinuierlich zu verbessern. Bei der Erkennung einer Crash-Situation wird ein Schutzairbag ausgelöst, der dem Fahrer einen unübertroffenen Schutz mit einer maximalen Aufblaszeit von 20 bis 40 ms bietet, basierend auf dem Volumen der Airbaggröße. Die Aufprallabsorption beim Tragen des Airbags führt zu einer Verringerung der Aufprallkraft um bis zu 95% im Vergleich zu einem passiven Schutz. Das Tech-Air® 5-Airbagsystem bietet den gleichen Schutz wie 18 Rückenprotektoren (2). Das System ist außerdem extrem einfach zu bedienen. Schließen Sie einfach die Weste und schließen Sie die Magnetklappe. Dann können Sie losfahren. Ein LED-Display zeigt den Betriebszustand des Airbags an und der integrierte, zertifizierte Lithium-Ionen-Akku hat eine Akkulaufzeit von 30 Stunden. Das System ist mit einem magnetischen Micro-USB-Ladegerät ausgestattet, das ein schnelles, einfaches und bequemes Aufladen ermöglicht. Tech-Air® 5 verfügt über eine Bluetooth-Verbindung und eine zugehörige Tech-Air®-App, die über das Telefon des Fahrers den Betriebsstatus des Systems, den Batteriestatus und eine detaillierte Analyse einer Fahrt anzeigt. Die Firmware des Systems kann auch direkt über die App aktualisiert werden. Vor fast 20 Jahren begann Alpinestars mit der Entwicklung des ursprünglichen Tech-Air®-Systems. Bei der Markteinführung im Jahr 2014 wurde das Tech-Air®-System als der weltweit erste Airbag anerkannt, der einen vollständigen Oberkörperschutz mit einem völlig unabhängigen elektronischen Managementsystem bietet und über die Vielseitigkeit der Weste verfügt, die sich leicht in eine Weste stecken lässt Vielzahl von Tech-Air®-kompatiblen Jacken. Im Dezember 2019 wurde Tech-Air® 5 bereits von der CES als eines der wichtigsten innovativen Produkte auf dem Wearables Technology Marketplace ausgezeichnet. Eine Geschichte von Alpinestars Tech-Air®: 2001: Das Tech-Air® Airbag-Systemprojekt beginnt. 2004: Alpinestars führt seinen ersten elektronischen Airbag-Test durch. zu diesem Zeitpunkt mit Außenairbagballons von 2 x 60 Litern. Alpinestars beschließt, eine elektronische Auslösung für den Airbag zu verwenden, da das Unternehmen alle Lösungen analysierte und untersuchte und feststellte, dass die Aktivierung bei einem mechanischen System nicht schnell genug ist, um den Schutz vor dem ersten Aufprall zu gewährleisten. Anmerkungen: (1) Die tragbare Weste Tech-Air® 5 kann unter jeder passenden Textiljacke getragen werden. Beachten Sie dabei, dass die Jacke groß genug sein muss, um die Ausdehnung des Airbags im Falle eines Unfalls aufzunehmen. Für Textiljacken erfordert dies einen zusätzlichen Abstand von 4 cm um den Körperumfang. Für diejenigen Fahrer, die eine Sportlederjacke tragen möchten, kann Tech-Air® 5 auch mit Tech-Air®-kompatiblen Lederjacken getragen werden, die Leder-Expansionsfelder eingebaut haben, um das Aufblasen des Airbags auszugleichen. Fahrer, die eine Lederjacke tragen möchten, die nicht mit Tech-Air® kompatibel ist, müssen sicherstellen, dass die Lederjacke einen zusätzlichen Abstand von 4 cm um den Umfang der gesamten Brust hat. (2) Das Tech-Air® 5-Airbagsystem bietet den gleichen Schutz wie der von 18 Level 1-Rückenprotektoren, der von SGS, einem offiziellen Zertifizierungsunternehmen, geprüft wurde und unabhängige Tests der Produktkonformität mit den europäischen Vorschriften zum Schutz von Personen bietet.

Preis: 699.95 € | Versand*: 0.00 €
Airbag System Alpinestars Tech Air 3 Airbagweste, XS
Airbag System Alpinestars Tech Air 3 Airbagweste, XS

Tech-Air® 3, ​​das leichteste autonome Airbag-System von Alpinestars, kann über oder unter der Motorradjacke getragen werden und ist die effektive und praktische Wahl für Tourenfahrer, Pendler in der Stadt und leichte Offroad-Abenteuerfahrer. Der Auslösealgorithmus von Alpinestars zur Unfallerkennung wurde mithilfe von Millionen von Kilometern Fahrdaten und Tausenden von Unfällen entwickelt und verfeinert. Dadurch kann das System vor einem Aufprall oder einer anderen gefährlichen Situation wie einem Lowside- oder Highside-Unfall genau beurteilen, wann der Airbag ausgelöst werden soll. Falls Tech-Air® 3 den Beginn eines Unfalls erkennt, bläst das System den schützenden Airbag innerhalb von 50 Millisekunden auf. Bei einem direkten Aufprall des Motorrads auf ein anderes Fahrzeug oder Hindernis ist das Tech-Air® 3-System beim „ersten Aufprall*“ wirksam, was bedeutet, dass sich das System aufbläst, bevor es auf das Fahrzeug oder Hindernis trifft, auf das das Motorrad direkt aufprallen wird. Der „erste Aufprall“-Test wurde gemäß dem Dolomiticert-Protokoll durchgeführt, wobei der Airbag in einem Geschwindigkeitsbereich von 25 bis 63 km/h getestet wurde. Weitere Informationen zum Schutzbereich finden Sie im Tech-Air® 3-Benutzerhandbuch. Das schlanke, in sich geschlossene System verfügt über ein wasserfestes Hauptgehäuse und eine wasserdichte ECU und Elektronik und kann auch unter einer Motorradjacke getragen werden, beispielsweise einer Tech-Air® Ready-Jacke von Alpinestars oder einer beliebigen Leder- oder Textiljacke, vorausgesetzt, die Jacke bietet ausreichend Platz, um den Airbag aufzublasen. Mit Tech-Air® 3 können Motorradfahrer die tägliche Fahrt zur Arbeit noch mehr genießen, da sie wissen, dass sie geschützt sind. Schutz Tech-Air® 3 ist ein vollständig autonomes aktives Airbagsystem und erfordert für den Betrieb keine externen Anschlüsse oder Sensoren am Motorrad. Tech-Air® 3 verfügt über 6 integrierte Sensoren (3 Beschleunigungsmesser (1 dreiachsiger Beschleunigungsmesser) und 3 Gyroskope (1 dreiachsiges Gyroskop)), um in zahlreichen dynamischen Fahrsituationen und sogar im Stand die beste Unfallüberwachungsleistung zu gewährleisten. Das Tech-Air® 3-Airbag-System wird automatisch über den magnetischen Reißverschluss aktiviert. Das verpackbare Design des Systems ermöglicht die einfache Aufbewahrung in einem Rucksack oder unter dem Fahrradsitz, wenn es nicht verwendet wird. Auch in einer Stella-Damenversion erhältlich, komplett mit einer ergonomisch gestalteten, optimierten Passform für Damen. Tech-Air® 3 ist mit einem diagonalen Reißverschluss ausgestattet, der die Brust vollständig abdeckt und gleichzeitig den inneren Airbag verbirgt. Der magnetische Reißverschluss ist leicht zu bedienen und bietet ein sicheres Verschlusssystem für das Airbag-Kleidungsstück. Eine LED-Anzeige auf der Brust zeigt den Betriebszustand des Airbags an. Die LED-Anzeige verfügt außerdem über einen haptischen Alarm, der durch Vibrationen bestätigt, dass das System aktiviert ist, und den Fahrer warnt, wenn die Batterie schwach wird. Tech-Air® 3 enthält die kompakte elektronische Steuereinheit (ECU) der Pro 2. Generation von Alpinestars, die sich in der ECU-Tasche oben auf der Rückseite der inneren Tech-Air® 3-Weste befindet. Durch die Bluetooth Low Energy (BLE 5.0)-Konnektivität zur Tech-Air®-App können Fahrer den Betriebsstatus und den Batteriestatus des Systems überwachen und erhalten über MyRide außerdem eine detaillierte Karte der Motorradfahrten. Auf aktualisierbare Systemsoftware kann über die Tech-Air®-App zugegriffen werden. Dort können Fahrer schnell die installierte Softwareversion überprüfen und ggf. die neuesten Softwareupdates durchführen. Tech-Air® 3 verwendet einen integrierten, zertifizierten Lithium-Ionen-Akku mit einer Akkulaufzeit von 40 Stunden und einer Ladezeit von etwa 4 Stunden. Der Gasgenerator, der das Füllgas für die Auslösung des Airbags bereitstellt, befindet sich im Gasgeneratorgehäuse auf der linken Seite des unteren Rückens des Fahrers. Der ECU-Dichtungsschutz von Tech-Air® 3 gewährleistet Leistung bei jedem Wetter und ist zertifiziert Konstruktion Im aufgeblasenen Zustand schützt der Tech-Air® 3 den gesamten Brust- und Rückenbereich durch den Airbag. Er ist zertifiziert nach Kategorie II gemäß der europäischen Verordnung über persönliche Schutzausrüstung (PSA) 2016/425 EWG und dem relevanten Teil der Airbag-Norm EN1621-4:2013. Material Außenstoff: 50% Polyamid, 49% Polyester, 1% Elastan Innenfutter: 100% Polyester

Preis: 529.95 € | Versand*: 0.00 €
Airbag System Alpinestars Tech Air 3 Airbagweste, M
Airbag System Alpinestars Tech Air 3 Airbagweste, M

Tech-Air® 3, ​​das leichteste autonome Airbag-System von Alpinestars, kann über oder unter der Motorradjacke getragen werden und ist die effektive und praktische Wahl für Tourenfahrer, Pendler in der Stadt und leichte Offroad-Abenteuerfahrer. Der Auslösealgorithmus von Alpinestars zur Unfallerkennung wurde mithilfe von Millionen von Kilometern Fahrdaten und Tausenden von Unfällen entwickelt und verfeinert. Dadurch kann das System vor einem Aufprall oder einer anderen gefährlichen Situation wie einem Lowside- oder Highside-Unfall genau beurteilen, wann der Airbag ausgelöst werden soll. Falls Tech-Air® 3 den Beginn eines Unfalls erkennt, bläst das System den schützenden Airbag innerhalb von 50 Millisekunden auf. Bei einem direkten Aufprall des Motorrads auf ein anderes Fahrzeug oder Hindernis ist das Tech-Air® 3-System beim „ersten Aufprall*“ wirksam, was bedeutet, dass sich das System aufbläst, bevor es auf das Fahrzeug oder Hindernis trifft, auf das das Motorrad direkt aufprallen wird. Der „erste Aufprall“-Test wurde gemäß dem Dolomiticert-Protokoll durchgeführt, wobei der Airbag in einem Geschwindigkeitsbereich von 25 bis 63 km/h getestet wurde. Weitere Informationen zum Schutzbereich finden Sie im Tech-Air® 3-Benutzerhandbuch. Das schlanke, in sich geschlossene System verfügt über ein wasserfestes Hauptgehäuse und eine wasserdichte ECU und Elektronik und kann auch unter einer Motorradjacke getragen werden, beispielsweise einer Tech-Air® Ready-Jacke von Alpinestars oder einer beliebigen Leder- oder Textiljacke, vorausgesetzt, die Jacke bietet ausreichend Platz, um den Airbag aufzublasen. Mit Tech-Air® 3 können Motorradfahrer die tägliche Fahrt zur Arbeit noch mehr genießen, da sie wissen, dass sie geschützt sind. Schutz Tech-Air® 3 ist ein vollständig autonomes aktives Airbagsystem und erfordert für den Betrieb keine externen Anschlüsse oder Sensoren am Motorrad. Tech-Air® 3 verfügt über 6 integrierte Sensoren (3 Beschleunigungsmesser (1 dreiachsiger Beschleunigungsmesser) und 3 Gyroskope (1 dreiachsiges Gyroskop)), um in zahlreichen dynamischen Fahrsituationen und sogar im Stand die beste Unfallüberwachungsleistung zu gewährleisten. Das Tech-Air® 3-Airbag-System wird automatisch über den magnetischen Reißverschluss aktiviert. Das verpackbare Design des Systems ermöglicht die einfache Aufbewahrung in einem Rucksack oder unter dem Fahrradsitz, wenn es nicht verwendet wird. Auch in einer Stella-Damenversion erhältlich, komplett mit einer ergonomisch gestalteten, optimierten Passform für Damen. Tech-Air® 3 ist mit einem diagonalen Reißverschluss ausgestattet, der die Brust vollständig abdeckt und gleichzeitig den inneren Airbag verbirgt. Der magnetische Reißverschluss ist leicht zu bedienen und bietet ein sicheres Verschlusssystem für das Airbag-Kleidungsstück. Eine LED-Anzeige auf der Brust zeigt den Betriebszustand des Airbags an. Die LED-Anzeige verfügt außerdem über einen haptischen Alarm, der durch Vibrationen bestätigt, dass das System aktiviert ist, und den Fahrer warnt, wenn die Batterie schwach wird. Tech-Air® 3 enthält die kompakte elektronische Steuereinheit (ECU) der Pro 2. Generation von Alpinestars, die sich in der ECU-Tasche oben auf der Rückseite der inneren Tech-Air® 3-Weste befindet. Durch die Bluetooth Low Energy (BLE 5.0)-Konnektivität zur Tech-Air®-App können Fahrer den Betriebsstatus und den Batteriestatus des Systems überwachen und erhalten über MyRide außerdem eine detaillierte Karte der Motorradfahrten. Auf aktualisierbare Systemsoftware kann über die Tech-Air®-App zugegriffen werden. Dort können Fahrer schnell die installierte Softwareversion überprüfen und ggf. die neuesten Softwareupdates durchführen. Tech-Air® 3 verwendet einen integrierten, zertifizierten Lithium-Ionen-Akku mit einer Akkulaufzeit von 40 Stunden und einer Ladezeit von etwa 4 Stunden. Der Gasgenerator, der das Füllgas für die Auslösung des Airbags bereitstellt, befindet sich im Gasgeneratorgehäuse auf der linken Seite des unteren Rückens des Fahrers. Der ECU-Dichtungsschutz von Tech-Air® 3 gewährleistet Leistung bei jedem Wetter und ist zertifiziert Konstruktion Im aufgeblasenen Zustand schützt der Tech-Air® 3 den gesamten Brust- und Rückenbereich durch den Airbag. Er ist zertifiziert nach Kategorie II gemäß der europäischen Verordnung über persönliche Schutzausrüstung (PSA) 2016/425 EWG und dem relevanten Teil der Airbag-Norm EN1621-4:2013. Material Außenstoff: 50% Polyamid, 49% Polyester, 1% Elastan Innenfutter: 100% Polyester

Preis: 529.95 € | Versand*: 0.00 €

Wie fällt Alpinestars aus?

Alpinestars fällt in der Regel etwas kleiner aus. Es wird empfohlen, eine Größe größer zu bestellen, um sicherzustellen, dass die...

Alpinestars fällt in der Regel etwas kleiner aus. Es wird empfohlen, eine Größe größer zu bestellen, um sicherzustellen, dass die Kleidung gut passt. Es ist jedoch immer ratsam, die Größentabelle des Herstellers zu überprüfen, um die richtige Größe zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist bei Alpinestars los?

Es tut mir leid, ich habe keine Informationen über aktuelle Vorkommnisse oder Ereignisse bei Alpinestars. Es könnte hilfreich sein...

Es tut mir leid, ich habe keine Informationen über aktuelle Vorkommnisse oder Ereignisse bei Alpinestars. Es könnte hilfreich sein, nach aktuellen Nachrichten oder Pressemitteilungen zu suchen, um mehr Informationen zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ist Alpinestars eine gute Motorradmarke?

Ja, Alpinestars ist eine renommierte und angesehene Marke für Motorradbekleidung und -ausrüstung. Sie steht für hohe Qualität, Fun...

Ja, Alpinestars ist eine renommierte und angesehene Marke für Motorradbekleidung und -ausrüstung. Sie steht für hohe Qualität, Funktionalität und Sicherheit und wird von vielen professionellen Motorradfahrern weltweit bevorzugt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist besser: Alpinestars oder Dainese?

Es ist schwer zu sagen, welches der beiden Marken besser ist, da dies stark von den individuellen Vorlieben und Bedürfnissen abhän...

Es ist schwer zu sagen, welches der beiden Marken besser ist, da dies stark von den individuellen Vorlieben und Bedürfnissen abhängt. Beide Marken sind renommiert und bekannt für ihre hochwertige Motorradbekleidung und Schutzausrüstung. Es ist ratsam, verschiedene Produkte beider Marken auszuprobieren und zu vergleichen, um herauszufinden, welche besser zu einem passt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Airbag System Alpinestars Tech Air 3 Airbagweste, XL
Airbag System Alpinestars Tech Air 3 Airbagweste, XL

Tech-Air® 3, ​​das leichteste autonome Airbag-System von Alpinestars, kann über oder unter der Motorradjacke getragen werden und ist die effektive und praktische Wahl für Tourenfahrer, Pendler in der Stadt und leichte Offroad-Abenteuerfahrer. Der Auslösealgorithmus von Alpinestars zur Unfallerkennung wurde mithilfe von Millionen von Kilometern Fahrdaten und Tausenden von Unfällen entwickelt und verfeinert. Dadurch kann das System vor einem Aufprall oder einer anderen gefährlichen Situation wie einem Lowside- oder Highside-Unfall genau beurteilen, wann der Airbag ausgelöst werden soll. Falls Tech-Air® 3 den Beginn eines Unfalls erkennt, bläst das System den schützenden Airbag innerhalb von 50 Millisekunden auf. Bei einem direkten Aufprall des Motorrads auf ein anderes Fahrzeug oder Hindernis ist das Tech-Air® 3-System beim „ersten Aufprall*“ wirksam, was bedeutet, dass sich das System aufbläst, bevor es auf das Fahrzeug oder Hindernis trifft, auf das das Motorrad direkt aufprallen wird. Der „erste Aufprall“-Test wurde gemäß dem Dolomiticert-Protokoll durchgeführt, wobei der Airbag in einem Geschwindigkeitsbereich von 25 bis 63 km/h getestet wurde. Weitere Informationen zum Schutzbereich finden Sie im Tech-Air® 3-Benutzerhandbuch. Das schlanke, in sich geschlossene System verfügt über ein wasserfestes Hauptgehäuse und eine wasserdichte ECU und Elektronik und kann auch unter einer Motorradjacke getragen werden, beispielsweise einer Tech-Air® Ready-Jacke von Alpinestars oder einer beliebigen Leder- oder Textiljacke, vorausgesetzt, die Jacke bietet ausreichend Platz, um den Airbag aufzublasen. Mit Tech-Air® 3 können Motorradfahrer die tägliche Fahrt zur Arbeit noch mehr genießen, da sie wissen, dass sie geschützt sind. Schutz Tech-Air® 3 ist ein vollständig autonomes aktives Airbagsystem und erfordert für den Betrieb keine externen Anschlüsse oder Sensoren am Motorrad. Tech-Air® 3 verfügt über 6 integrierte Sensoren (3 Beschleunigungsmesser (1 dreiachsiger Beschleunigungsmesser) und 3 Gyroskope (1 dreiachsiges Gyroskop)), um in zahlreichen dynamischen Fahrsituationen und sogar im Stand die beste Unfallüberwachungsleistung zu gewährleisten. Das Tech-Air® 3-Airbag-System wird automatisch über den magnetischen Reißverschluss aktiviert. Das verpackbare Design des Systems ermöglicht die einfache Aufbewahrung in einem Rucksack oder unter dem Fahrradsitz, wenn es nicht verwendet wird. Auch in einer Stella-Damenversion erhältlich, komplett mit einer ergonomisch gestalteten, optimierten Passform für Damen. Tech-Air® 3 ist mit einem diagonalen Reißverschluss ausgestattet, der die Brust vollständig abdeckt und gleichzeitig den inneren Airbag verbirgt. Der magnetische Reißverschluss ist leicht zu bedienen und bietet ein sicheres Verschlusssystem für das Airbag-Kleidungsstück. Eine LED-Anzeige auf der Brust zeigt den Betriebszustand des Airbags an. Die LED-Anzeige verfügt außerdem über einen haptischen Alarm, der durch Vibrationen bestätigt, dass das System aktiviert ist, und den Fahrer warnt, wenn die Batterie schwach wird. Tech-Air® 3 enthält die kompakte elektronische Steuereinheit (ECU) der Pro 2. Generation von Alpinestars, die sich in der ECU-Tasche oben auf der Rückseite der inneren Tech-Air® 3-Weste befindet. Durch die Bluetooth Low Energy (BLE 5.0)-Konnektivität zur Tech-Air®-App können Fahrer den Betriebsstatus und den Batteriestatus des Systems überwachen und erhalten über MyRide außerdem eine detaillierte Karte der Motorradfahrten. Auf aktualisierbare Systemsoftware kann über die Tech-Air®-App zugegriffen werden. Dort können Fahrer schnell die installierte Softwareversion überprüfen und ggf. die neuesten Softwareupdates durchführen. Tech-Air® 3 verwendet einen integrierten, zertifizierten Lithium-Ionen-Akku mit einer Akkulaufzeit von 40 Stunden und einer Ladezeit von etwa 4 Stunden. Der Gasgenerator, der das Füllgas für die Auslösung des Airbags bereitstellt, befindet sich im Gasgeneratorgehäuse auf der linken Seite des unteren Rückens des Fahrers. Der ECU-Dichtungsschutz von Tech-Air® 3 gewährleistet Leistung bei jedem Wetter und ist zertifiziert Konstruktion Im aufgeblasenen Zustand schützt der Tech-Air® 3 den gesamten Brust- und Rückenbereich durch den Airbag. Er ist zertifiziert nach Kategorie II gemäß der europäischen Verordnung über persönliche Schutzausrüstung (PSA) 2016/425 EWG und dem relevanten Teil der Airbag-Norm EN1621-4:2013. Material Außenstoff: 50% Polyamid, 49% Polyester, 1% Elastan Innenfutter: 100% Polyester

Preis: 529.95 € | Versand*: 0.00 €
Airbag System Alpinestars Tech Air 3 Airbagweste, XXL
Airbag System Alpinestars Tech Air 3 Airbagweste, XXL

Tech-Air® 3, ​​das leichteste autonome Airbag-System von Alpinestars, kann über oder unter der Motorradjacke getragen werden und ist die effektive und praktische Wahl für Tourenfahrer, Pendler in der Stadt und leichte Offroad-Abenteuerfahrer. Der Auslösealgorithmus von Alpinestars zur Unfallerkennung wurde mithilfe von Millionen von Kilometern Fahrdaten und Tausenden von Unfällen entwickelt und verfeinert. Dadurch kann das System vor einem Aufprall oder einer anderen gefährlichen Situation wie einem Lowside- oder Highside-Unfall genau beurteilen, wann der Airbag ausgelöst werden soll. Falls Tech-Air® 3 den Beginn eines Unfalls erkennt, bläst das System den schützenden Airbag innerhalb von 50 Millisekunden auf. Bei einem direkten Aufprall des Motorrads auf ein anderes Fahrzeug oder Hindernis ist das Tech-Air® 3-System beim „ersten Aufprall*“ wirksam, was bedeutet, dass sich das System aufbläst, bevor es auf das Fahrzeug oder Hindernis trifft, auf das das Motorrad direkt aufprallen wird. Der „erste Aufprall“-Test wurde gemäß dem Dolomiticert-Protokoll durchgeführt, wobei der Airbag in einem Geschwindigkeitsbereich von 25 bis 63 km/h getestet wurde. Weitere Informationen zum Schutzbereich finden Sie im Tech-Air® 3-Benutzerhandbuch. Das schlanke, in sich geschlossene System verfügt über ein wasserfestes Hauptgehäuse und eine wasserdichte ECU und Elektronik und kann auch unter einer Motorradjacke getragen werden, beispielsweise einer Tech-Air® Ready-Jacke von Alpinestars oder einer beliebigen Leder- oder Textiljacke, vorausgesetzt, die Jacke bietet ausreichend Platz, um den Airbag aufzublasen. Mit Tech-Air® 3 können Motorradfahrer die tägliche Fahrt zur Arbeit noch mehr genießen, da sie wissen, dass sie geschützt sind. Schutz Tech-Air® 3 ist ein vollständig autonomes aktives Airbagsystem und erfordert für den Betrieb keine externen Anschlüsse oder Sensoren am Motorrad. Tech-Air® 3 verfügt über 6 integrierte Sensoren (3 Beschleunigungsmesser (1 dreiachsiger Beschleunigungsmesser) und 3 Gyroskope (1 dreiachsiges Gyroskop)), um in zahlreichen dynamischen Fahrsituationen und sogar im Stand die beste Unfallüberwachungsleistung zu gewährleisten. Das Tech-Air® 3-Airbag-System wird automatisch über den magnetischen Reißverschluss aktiviert. Das verpackbare Design des Systems ermöglicht die einfache Aufbewahrung in einem Rucksack oder unter dem Fahrradsitz, wenn es nicht verwendet wird. Auch in einer Stella-Damenversion erhältlich, komplett mit einer ergonomisch gestalteten, optimierten Passform für Damen. Tech-Air® 3 ist mit einem diagonalen Reißverschluss ausgestattet, der die Brust vollständig abdeckt und gleichzeitig den inneren Airbag verbirgt. Der magnetische Reißverschluss ist leicht zu bedienen und bietet ein sicheres Verschlusssystem für das Airbag-Kleidungsstück. Eine LED-Anzeige auf der Brust zeigt den Betriebszustand des Airbags an. Die LED-Anzeige verfügt außerdem über einen haptischen Alarm, der durch Vibrationen bestätigt, dass das System aktiviert ist, und den Fahrer warnt, wenn die Batterie schwach wird. Tech-Air® 3 enthält die kompakte elektronische Steuereinheit (ECU) der Pro 2. Generation von Alpinestars, die sich in der ECU-Tasche oben auf der Rückseite der inneren Tech-Air® 3-Weste befindet. Durch die Bluetooth Low Energy (BLE 5.0)-Konnektivität zur Tech-Air®-App können Fahrer den Betriebsstatus und den Batteriestatus des Systems überwachen und erhalten über MyRide außerdem eine detaillierte Karte der Motorradfahrten. Auf aktualisierbare Systemsoftware kann über die Tech-Air®-App zugegriffen werden. Dort können Fahrer schnell die installierte Softwareversion überprüfen und ggf. die neuesten Softwareupdates durchführen. Tech-Air® 3 verwendet einen integrierten, zertifizierten Lithium-Ionen-Akku mit einer Akkulaufzeit von 40 Stunden und einer Ladezeit von etwa 4 Stunden. Der Gasgenerator, der das Füllgas für die Auslösung des Airbags bereitstellt, befindet sich im Gasgeneratorgehäuse auf der linken Seite des unteren Rückens des Fahrers. Der ECU-Dichtungsschutz von Tech-Air® 3 gewährleistet Leistung bei jedem Wetter und ist zertifiziert Konstruktion Im aufgeblasenen Zustand schützt der Tech-Air® 3 den gesamten Brust- und Rückenbereich durch den Airbag. Er ist zertifiziert nach Kategorie II gemäß der europäischen Verordnung über persönliche Schutzausrüstung (PSA) 2016/425 EWG und dem relevanten Teil der Airbag-Norm EN1621-4:2013. Material Außenstoff: 50% Polyamid, 49% Polyester, 1% Elastan Innenfutter: 100% Polyester

Preis: 529.95 € | Versand*: 0.00 €
Airbag System Alpinestars Tech Air 3 Airbagweste, 4XL
Airbag System Alpinestars Tech Air 3 Airbagweste, 4XL

Tech-Air® 3, ​​das leichteste autonome Airbag-System von Alpinestars, kann über oder unter der Motorradjacke getragen werden und ist die effektive und praktische Wahl für Tourenfahrer, Pendler in der Stadt und leichte Offroad-Abenteuerfahrer. Der Auslösealgorithmus von Alpinestars zur Unfallerkennung wurde mithilfe von Millionen von Kilometern Fahrdaten und Tausenden von Unfällen entwickelt und verfeinert. Dadurch kann das System vor einem Aufprall oder einer anderen gefährlichen Situation wie einem Lowside- oder Highside-Unfall genau beurteilen, wann der Airbag ausgelöst werden soll. Falls Tech-Air® 3 den Beginn eines Unfalls erkennt, bläst das System den schützenden Airbag innerhalb von 50 Millisekunden auf. Bei einem direkten Aufprall des Motorrads auf ein anderes Fahrzeug oder Hindernis ist das Tech-Air® 3-System beim „ersten Aufprall*“ wirksam, was bedeutet, dass sich das System aufbläst, bevor es auf das Fahrzeug oder Hindernis trifft, auf das das Motorrad direkt aufprallen wird. Der „erste Aufprall“-Test wurde gemäß dem Dolomiticert-Protokoll durchgeführt, wobei der Airbag in einem Geschwindigkeitsbereich von 25 bis 63 km/h getestet wurde. Weitere Informationen zum Schutzbereich finden Sie im Tech-Air® 3-Benutzerhandbuch. Das schlanke, in sich geschlossene System verfügt über ein wasserfestes Hauptgehäuse und eine wasserdichte ECU und Elektronik und kann auch unter einer Motorradjacke getragen werden, beispielsweise einer Tech-Air® Ready-Jacke von Alpinestars oder einer beliebigen Leder- oder Textiljacke, vorausgesetzt, die Jacke bietet ausreichend Platz, um den Airbag aufzublasen. Mit Tech-Air® 3 können Motorradfahrer die tägliche Fahrt zur Arbeit noch mehr genießen, da sie wissen, dass sie geschützt sind. Schutz Tech-Air® 3 ist ein vollständig autonomes aktives Airbagsystem und erfordert für den Betrieb keine externen Anschlüsse oder Sensoren am Motorrad. Tech-Air® 3 verfügt über 6 integrierte Sensoren (3 Beschleunigungsmesser (1 dreiachsiger Beschleunigungsmesser) und 3 Gyroskope (1 dreiachsiges Gyroskop)), um in zahlreichen dynamischen Fahrsituationen und sogar im Stand die beste Unfallüberwachungsleistung zu gewährleisten. Das Tech-Air® 3-Airbag-System wird automatisch über den magnetischen Reißverschluss aktiviert. Das verpackbare Design des Systems ermöglicht die einfache Aufbewahrung in einem Rucksack oder unter dem Fahrradsitz, wenn es nicht verwendet wird. Auch in einer Stella-Damenversion erhältlich, komplett mit einer ergonomisch gestalteten, optimierten Passform für Damen. Tech-Air® 3 ist mit einem diagonalen Reißverschluss ausgestattet, der die Brust vollständig abdeckt und gleichzeitig den inneren Airbag verbirgt. Der magnetische Reißverschluss ist leicht zu bedienen und bietet ein sicheres Verschlusssystem für das Airbag-Kleidungsstück. Eine LED-Anzeige auf der Brust zeigt den Betriebszustand des Airbags an. Die LED-Anzeige verfügt außerdem über einen haptischen Alarm, der durch Vibrationen bestätigt, dass das System aktiviert ist, und den Fahrer warnt, wenn die Batterie schwach wird. Tech-Air® 3 enthält die kompakte elektronische Steuereinheit (ECU) der Pro 2. Generation von Alpinestars, die sich in der ECU-Tasche oben auf der Rückseite der inneren Tech-Air® 3-Weste befindet. Durch die Bluetooth Low Energy (BLE 5.0)-Konnektivität zur Tech-Air®-App können Fahrer den Betriebsstatus und den Batteriestatus des Systems überwachen und erhalten über MyRide außerdem eine detaillierte Karte der Motorradfahrten. Auf aktualisierbare Systemsoftware kann über die Tech-Air®-App zugegriffen werden. Dort können Fahrer schnell die installierte Softwareversion überprüfen und ggf. die neuesten Softwareupdates durchführen. Tech-Air® 3 verwendet einen integrierten, zertifizierten Lithium-Ionen-Akku mit einer Akkulaufzeit von 40 Stunden und einer Ladezeit von etwa 4 Stunden. Der Gasgenerator, der das Füllgas für die Auslösung des Airbags bereitstellt, befindet sich im Gasgeneratorgehäuse auf der linken Seite des unteren Rückens des Fahrers. Der ECU-Dichtungsschutz von Tech-Air® 3 gewährleistet Leistung bei jedem Wetter und ist zertifiziert Konstruktion Im aufgeblasenen Zustand schützt der Tech-Air® 3 den gesamten Brust- und Rückenbereich durch den Airbag. Er ist zertifiziert nach Kategorie II gemäß der europäischen Verordnung über persönliche Schutzausrüstung (PSA) 2016/425 EWG und dem relevanten Teil der Airbag-Norm EN1621-4:2013. Material Außenstoff: 50% Polyamid, 49% Polyester, 1% Elastan Innenfutter: 100% Polyester

Preis: 529.95 € | Versand*: 0.00 €
Alpinestars Stella Tech-Air 3 Airbag schwarz M
Alpinestars Stella Tech-Air 3 Airbag schwarz M

Alpinestars Stella Tech-Air 3 Airbag - Das leichteste autonome Airbag-System von Alpinestars, Stella Tech-Air 3, ist so konzipiert, dass es über oder unter der Motorradjacke getragen werden kann. Es ist die effektive und praktische Wahl für Tourenfahrer, Stadtpendler und leichte Offroad-Abenteuerfahrer. Alpinestars' Algorithmus zur Auslösung der Aufprallerkennung wurde auf der Grundlage von Millionen von Fahrkilometern und Tausenden von Stürzen entwickelt und verfeinert, so dass das System genau einschätzen kann, wann der Airbag vor einem Aufprall oder einer anderen gefährlichen Situation wie einem Lowside- oder Highside-Sturz ausgelöst werden muss. Wenn Tech-Air 3 den Beginn eines Aufpralls erkennt, bläst das System den schützenden Airbag innerhalb von 50 Millisekunden auf. Bei einem direkten Aufprall des Motorrads auf ein anderes Fahrzeug oder ein Hindernis ist das Tech-Air 3 System beim "ersten Aufprall*" wirksam, d. h. das System bläst sich auf, bevor das Fahrzeug oder das Hindernis, auf das das Motorrad direkt aufprallt, getroffen wird. Der Test des "ersten Aufpralls" wurde in Übereinstimmung mit dem Dolomiticert-Protokoll durchgeführt, wobei der Airbag in einem Geschwindigkeitsbereich von 25 bis 63 km/h getestet wurde. Das schlanke, in sich geschlossene System verfügt über ein wasserdichtes Hauptchassis und eine wasserdichte Steuereinheit und Elektronik und kann auch unter einer Motorradjacke getragen werden, einschließlich einer Alpinestars Tech-Air Ready Jacke oder einer beliebigen Leder- oder Textiljacke, vorausgesetzt, die Jacke bietet ausreichend Platz (ca. 4cm), um das Aufblasen des Airbags zu ermöglichen.Tech-Air 3 ermöglicht es Fahrern, den täglichen Weg noch mehr zu genießen, da sie wissen, dass sie geschützt sind. Einfache Aktivierung über die Tech-Air APP! Komfort/Ausstattung: Tech-Air 3 ist ein völlig autonomes, aktives Airbagsystem und benötigt keine externen Anschlüsse oder Sensoren am Motorrad, um das System zu betreiben. Tech-Air 3 verfügt über 6 integrierte Sensoren - schwarz

Preis: 449.95 € | Versand*: 0.00 €

Was empfehlt ihr, Dainese oder Alpinestars?

Beide Marken, Dainese und Alpinestars, sind renommierte Hersteller von Motorradbekleidung und Schutzausrüstung. Die Wahl zwischen...

Beide Marken, Dainese und Alpinestars, sind renommierte Hersteller von Motorradbekleidung und Schutzausrüstung. Die Wahl zwischen den beiden hängt von persönlichen Vorlieben und individuellen Bedürfnissen ab. Es ist ratsam, verschiedene Produkte beider Marken anzuprobieren und zu vergleichen, um diejenige zu finden, die am besten passt und den gewünschten Schutz bietet.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ist Wasser schädlich für die Alpinestars Lederkombi?

Wasser allein ist nicht schädlich für eine Alpinestars Lederkombi, solange es nicht über einen längeren Zeitraum einwirkt. Es ist...

Wasser allein ist nicht schädlich für eine Alpinestars Lederkombi, solange es nicht über einen längeren Zeitraum einwirkt. Es ist jedoch wichtig, die Kombi nach dem Kontakt mit Wasser gründlich zu trocknen, um Schimmelbildung oder Verformungen zu vermeiden. Es wird empfohlen, spezielle Lederpflegeprodukte zu verwenden, um das Leder geschmeidig zu halten und vor Feuchtigkeit zu schützen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Passt jede Alpinestars Motorradjacke zu jeder Motorradhose?

Nicht unbedingt. Ob eine Alpinestars Motorradjacke zu einer Motorradhose passt, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beisp...

Nicht unbedingt. Ob eine Alpinestars Motorradjacke zu einer Motorradhose passt, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Verschluss- und Verbindungssystem der Jacke und Hose. Es ist wichtig, dass die beiden Teile miteinander kompatibel sind, um einen sicheren und bequemen Sitz zu gewährleisten. Es ist ratsam, die Produktbeschreibungen und Empfehlungen des Herstellers zu überprüfen, um sicherzustellen, dass die Jacke und Hose zusammenpassen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Hose passt zur Alpinestars GP Pro?

Die Alpinestars GP Pro ist eine Motorradhose, die speziell für den Rennsport entwickelt wurde. Sie passt am besten zu einer passen...

Die Alpinestars GP Pro ist eine Motorradhose, die speziell für den Rennsport entwickelt wurde. Sie passt am besten zu einer passenden Alpinestars GP Pro Jacke, um einen vollständigen Schutz zu gewährleisten. Es ist wichtig, dass die Hose eng anliegt und aus hochwertigem Material besteht, um den Anforderungen des Rennsports gerecht zu werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Alpinestars Stella Tech-Air 3 Airbag schwarz L
Alpinestars Stella Tech-Air 3 Airbag schwarz L

Alpinestars Stella Tech-Air 3 Airbag - Das leichteste autonome Airbag-System von Alpinestars, Stella Tech-Air 3, ist so konzipiert, dass es über oder unter der Motorradjacke getragen werden kann. Es ist die effektive und praktische Wahl für Tourenfahrer, Stadtpendler und leichte Offroad-Abenteuerfahrer. Alpinestars' Algorithmus zur Auslösung der Aufprallerkennung wurde auf der Grundlage von Millionen von Fahrkilometern und Tausenden von Stürzen entwickelt und verfeinert, so dass das System genau einschätzen kann, wann der Airbag vor einem Aufprall oder einer anderen gefährlichen Situation wie einem Lowside- oder Highside-Sturz ausgelöst werden muss. Wenn Tech-Air 3 den Beginn eines Aufpralls erkennt, bläst das System den schützenden Airbag innerhalb von 50 Millisekunden auf. Bei einem direkten Aufprall des Motorrads auf ein anderes Fahrzeug oder ein Hindernis ist das Tech-Air 3 System beim "ersten Aufprall*" wirksam, d. h. das System bläst sich auf, bevor das Fahrzeug oder das Hindernis, auf das das Motorrad direkt aufprallt, getroffen wird. Der Test des "ersten Aufpralls" wurde in Übereinstimmung mit dem Dolomiticert-Protokoll durchgeführt, wobei der Airbag in einem Geschwindigkeitsbereich von 25 bis 63 km/h getestet wurde. Das schlanke, in sich geschlossene System verfügt über ein wasserdichtes Hauptchassis und eine wasserdichte Steuereinheit und Elektronik und kann auch unter einer Motorradjacke getragen werden, einschließlich einer Alpinestars Tech-Air Ready Jacke oder einer beliebigen Leder- oder Textiljacke, vorausgesetzt, die Jacke bietet ausreichend Platz (ca. 4cm), um das Aufblasen des Airbags zu ermöglichen.Tech-Air 3 ermöglicht es Fahrern, den täglichen Weg noch mehr zu genießen, da sie wissen, dass sie geschützt sind. Einfache Aktivierung über die Tech-Air APP! Komfort/Ausstattung: Tech-Air 3 ist ein völlig autonomes, aktives Airbagsystem und benötigt keine externen Anschlüsse oder Sensoren am Motorrad, um das System zu betreiben. Tech-Air 3 verfügt über 6 integrierte Sensoren - schwarz

Preis: 449.95 € | Versand*: 0.00 €
Alpinestars Tech-Air 3 Airbag System schwarz S
Alpinestars Tech-Air 3 Airbag System schwarz S

Alpinestars Tech-Air 3 Airbag System - Das leichteste autonome Airbag-System von Alpinestars, Tech-Air 3, ist so konzipiert, dass es über oder unter der Motorradjacke getragen werden kann. Es ist die effektive und praktische Wahl für Tourenfahrer, Stadtpendler und leichte Offroad-Abenteuerfahrer. Alpinestars' Algorithmus zur Auslösung der Aufprallerkennung wurde auf der Grundlage von Millionen von Fahrkilometern und Tausenden von Stürzen entwickelt und verfeinert, so dass das System genau einschätzen kann, wann der Airbag vor einem Aufprall oder einer anderen gefährlichen Situation wie einem Lowside- oder Highside-Sturz ausgelöst werden muss. Wenn Tech-Air 3 den Beginn eines Aufpralls erkennt, bläst das System den schützenden Airbag innerhalb von 50 Millisekunden auf. Bei einem direkten Aufprall des Motorrads auf ein anderes Fahrzeug oder ein Hindernis ist das Tech-Air 3 System beim "ersten Aufprall*" wirksam, d. h. das System bläst sich auf, bevor das Fahrzeug oder das Hindernis, auf das das Motorrad direkt aufprallt, getroffen wird. Der Test des "ersten Aufpralls" wurde in Übereinstimmung mit dem Dolomiticert-Protokoll durchgeführt, wobei der Airbag in einem Geschwindigkeitsbereich von 25 bis 63 km/h getestet wurde. Das schlanke, in sich geschlossene System verfügt über ein wasserdichtes Hauptchassis und eine wasserdichte Steuereinheit und Elektronik und kann auch unter einer Motorradjacke getragen werden, einschließlich einer Alpinestars Tech-Air Ready Jacke oder einer beliebigen Leder- oder Textiljacke, vorausgesetzt, die Jacke bietet ausreichend Platz (ca. 4cm), um das Aufblasen des Airbags zu ermöglichen.Tech-Air 3 ermöglicht es Fahrern, den täglichen Weg noch mehr zu genießen, da sie wissen, dass sie geschützt sind. Einfache Aktivierung über die Tech-Air APP! Komfort/Ausstattung: Tech-Air 3 ist ein völlig autonomes, aktives Airbagsystem und benötigt keine externen Anschlüsse oder Sensoren am Motorrad, um das System zu betreiben. Tech-Air 3 verfügt über 6 integrierte Sensoren (3 Besc - schwarz

Preis: 549.95 € | Versand*: 0.00 €
Alpinestars Tech-Air 3 Airbag System schwarz XL
Alpinestars Tech-Air 3 Airbag System schwarz XL

Alpinestars Tech-Air 3 Airbag System - Das leichteste autonome Airbag-System von Alpinestars, Tech-Air 3, ist so konzipiert, dass es über oder unter der Motorradjacke getragen werden kann. Es ist die effektive und praktische Wahl für Tourenfahrer, Stadtpendler und leichte Offroad-Abenteuerfahrer. Alpinestars' Algorithmus zur Auslösung der Aufprallerkennung wurde auf der Grundlage von Millionen von Fahrkilometern und Tausenden von Stürzen entwickelt und verfeinert, so dass das System genau einschätzen kann, wann der Airbag vor einem Aufprall oder einer anderen gefährlichen Situation wie einem Lowside- oder Highside-Sturz ausgelöst werden muss. Wenn Tech-Air 3 den Beginn eines Aufpralls erkennt, bläst das System den schützenden Airbag innerhalb von 50 Millisekunden auf. Bei einem direkten Aufprall des Motorrads auf ein anderes Fahrzeug oder ein Hindernis ist das Tech-Air 3 System beim "ersten Aufprall*" wirksam, d. h. das System bläst sich auf, bevor das Fahrzeug oder das Hindernis, auf das das Motorrad direkt aufprallt, getroffen wird. Der Test des "ersten Aufpralls" wurde in Übereinstimmung mit dem Dolomiticert-Protokoll durchgeführt, wobei der Airbag in einem Geschwindigkeitsbereich von 25 bis 63 km/h getestet wurde. Das schlanke, in sich geschlossene System verfügt über ein wasserdichtes Hauptchassis und eine wasserdichte Steuereinheit und Elektronik und kann auch unter einer Motorradjacke getragen werden, einschließlich einer Alpinestars Tech-Air Ready Jacke oder einer beliebigen Leder- oder Textiljacke, vorausgesetzt, die Jacke bietet ausreichend Platz (ca. 4cm), um das Aufblasen des Airbags zu ermöglichen.Tech-Air 3 ermöglicht es Fahrern, den täglichen Weg noch mehr zu genießen, da sie wissen, dass sie geschützt sind. Einfache Aktivierung über die Tech-Air APP! Komfort/Ausstattung: Tech-Air 3 ist ein völlig autonomes, aktives Airbagsystem und benötigt keine externen Anschlüsse oder Sensoren am Motorrad, um das System zu betreiben. Tech-Air 3 verfügt über 6 integrierte Sensoren (3 Besc - schwarz

Preis: 549.95 € | Versand*: 0.00 €
Alpinestars Tech-Air 3 Airbag System schwarz XXL
Alpinestars Tech-Air 3 Airbag System schwarz XXL

Alpinestars Tech-Air 3 Airbag System - Das leichteste autonome Airbag-System von Alpinestars, Tech-Air 3, ist so konzipiert, dass es über oder unter der Motorradjacke getragen werden kann. Es ist die effektive und praktische Wahl für Tourenfahrer, Stadtpendler und leichte Offroad-Abenteuerfahrer. Alpinestars' Algorithmus zur Auslösung der Aufprallerkennung wurde auf der Grundlage von Millionen von Fahrkilometern und Tausenden von Stürzen entwickelt und verfeinert, so dass das System genau einschätzen kann, wann der Airbag vor einem Aufprall oder einer anderen gefährlichen Situation wie einem Lowside- oder Highside-Sturz ausgelöst werden muss. Wenn Tech-Air 3 den Beginn eines Aufpralls erkennt, bläst das System den schützenden Airbag innerhalb von 50 Millisekunden auf. Bei einem direkten Aufprall des Motorrads auf ein anderes Fahrzeug oder ein Hindernis ist das Tech-Air 3 System beim "ersten Aufprall*" wirksam, d. h. das System bläst sich auf, bevor das Fahrzeug oder das Hindernis, auf das das Motorrad direkt aufprallt, getroffen wird. Der Test des "ersten Aufpralls" wurde in Übereinstimmung mit dem Dolomiticert-Protokoll durchgeführt, wobei der Airbag in einem Geschwindigkeitsbereich von 25 bis 63 km/h getestet wurde. Das schlanke, in sich geschlossene System verfügt über ein wasserdichtes Hauptchassis und eine wasserdichte Steuereinheit und Elektronik und kann auch unter einer Motorradjacke getragen werden, einschließlich einer Alpinestars Tech-Air Ready Jacke oder einer beliebigen Leder- oder Textiljacke, vorausgesetzt, die Jacke bietet ausreichend Platz (ca. 4cm), um das Aufblasen des Airbags zu ermöglichen.Tech-Air 3 ermöglicht es Fahrern, den täglichen Weg noch mehr zu genießen, da sie wissen, dass sie geschützt sind. Einfache Aktivierung über die Tech-Air APP! Komfort/Ausstattung: Tech-Air 3 ist ein völlig autonomes, aktives Airbagsystem und benötigt keine externen Anschlüsse oder Sensoren am Motorrad, um das System zu betreiben. Tech-Air 3 verfügt über 6 integrierte Sensoren (3 Besc - schwarz

Preis: 549.95 € | Versand*: 0.00 €

Welche Motorradhandschuhe von Alpinestars oder Dainese sind empfehlenswert?

Es gibt mehrere empfehlenswerte Motorradhandschuhe von Alpinestars und Dainese. Bei Alpinestars sind die Modelle SP-2, GP Plus und...

Es gibt mehrere empfehlenswerte Motorradhandschuhe von Alpinestars und Dainese. Bei Alpinestars sind die Modelle SP-2, GP Plus und SMX-1 Air besonders beliebt. Bei Dainese sind die Modelle Carbon D1, Full Metal 6 und 4 Stroke Evo empfehlenswert. Es kommt jedoch immer auf die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben des Fahrers an, daher ist es ratsam, verschiedene Modelle anzuprobieren, um die beste Passform und den besten Schutz zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ist ein Airbag Pflicht?

Ja, ein Airbag ist in den meisten Ländern gesetzlich vorgeschrieben und daher Pflicht in Fahrzeugen. Der Airbag dient als wichtige...

Ja, ein Airbag ist in den meisten Ländern gesetzlich vorgeschrieben und daher Pflicht in Fahrzeugen. Der Airbag dient als wichtige Sicherheitsvorrichtung, um Insassen bei einem Unfall zu schützen und Verletzungen zu minimieren. Ohne Airbag wäre das Verletzungsrisiko bei einem Aufprall deutlich höher. Es ist daher wichtig, dass Fahrzeuge mit einem funktionierenden Airbag ausgestattet sind, um die Sicherheit der Insassen zu gewährleisten. In vielen Ländern werden regelmäßige Inspektionen durchgeführt, um sicherzustellen, dass alle Sicherheitsvorrichtungen, einschließlich des Airbags, ordnungsgemäß funktionieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Schutz Unfall Passagiere Fahrzeug Airbag Notbremse Crash Kollision Pflicht

Was bedeutet Airbag Fehler?

Was bedeutet Airbag Fehler? Ein Airbag Fehler tritt auf, wenn das Airbag-System eines Fahrzeugs einen Defekt aufweist und nicht or...

Was bedeutet Airbag Fehler? Ein Airbag Fehler tritt auf, wenn das Airbag-System eines Fahrzeugs einen Defekt aufweist und nicht ordnungsgemäß funktioniert. Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie zum Beispiel einen beschädigten Airbag-Sensor, eine fehlerhafte Verkabelung oder einen defekten Airbag-Steuergerät. Ein Airbag Fehler sollte ernst genommen werden, da im Falle eines Unfalls der Airbag möglicherweise nicht auslöst oder falsch auslöst, was die Sicherheit der Insassen gefährden kann. Es ist wichtig, den Fehler so schnell wie möglich von einem Fachmann überprüfen und beheben zu lassen, um die ordnungsgemäße Funktion des Airbag-Systems sicherzustellen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Fahrzeugschutz Kollisionsschutz Gurtstraffer Fahrerprotektion Insassenschutz Crash-Sensoren Fehlerdiagnose Reparaturnotwendigkeit Sicherheitsrisiko

Wer darf Airbag ausbauen?

Wer darf Airbag ausbauen? In der Regel sollten Airbags nur von qualifizierten Fachleuten oder autorisierten Werkstätten ausgebaut...

Wer darf Airbag ausbauen? In der Regel sollten Airbags nur von qualifizierten Fachleuten oder autorisierten Werkstätten ausgebaut werden, da dies ein komplexer Vorgang ist, der spezielle Kenntnisse erfordert. Falsch durchgeführte Ausbauarbeiten können zu schwerwiegenden Verletzungen führen. Es ist wichtig, dass der Airbag ordnungsgemäß ausgebaut und entsorgt wird, um Umwelt- und Sicherheitsrisiken zu minimieren. Bevor jemand versucht, einen Airbag auszubauen, sollte er sich daher unbedingt über die gesetzlichen Bestimmungen und Sicherheitsrichtlinien informieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Technik Fahrzeug Zulassungsrecht Hersteller Werkstatt Reparatur Genehmigung Verbot Strafe

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.